Keine Auswahl durch Online-Checklisten

Wir verstehen uns als Beratungsunternehmen und nicht als Checklistenversender. Unser Vorgehen umfasst deshalb kein stumpfes Ausfüllen von Standard-Checklisten, bei denen eher oberflächlich formulierte Anforderungen abgefragt werden. Die anschließende Vorauswahl der ERP-Anbieter findet dann meistens nur aufgrund von angeblich erfüllten Leistungsmerkmalen statt und ist stark davon abhängig, welcher ERP-Anbieter sich die Zeit nimmt, die Anforderungspunkte mit „im Standard“, „kann dazu programmiert werden“ oder ähnlichen Kommentaren zu versehen.

Wir legen viel Wert darauf, echten Mehrwert zu bieten, in dem wir Anforderungen priorisieren sowie komplexe Anforderungen detailliert darstellen. Außerdem sollten unserer Meinung nach auch nicht funktionale Auswahlkriterien Berücksichtigung finden und die ERP-Lösung im Rahmen einer Gesamtunternehmenslösung (Stichwort: Enterprise Architecture Management) angesehen werden.

Wir kennen den Markt so gut, dass wir bereits nach der Anforderungsaufnahme in der Lage sind, eine qualifizierte Vorauswahl von möglichen ERP-Anbietern zu treffen. So sparen alle Beteiligte viel Arbeit, Zeit und Geld…