Enterprise Architecture Management (EAM)

Enterprise Architecture Management (EAM) beinhaltet die ganzheitliche Betrachtung der unternehmerischen Tätigkeit und der Informationstechnologie.

Ausgehend von der Unternehmensstrategie und der damit verbundenen IT-Strategie werden die Geschäftsprozesse und die IT-Prozesse dargestellt. Wichtig hierbei ist die Darstellung von möglichen Interdependenzen (wechselseitige Abhängigkeiten).

Es handelt sich dabei um die Möglichkeit, sowohl strategische als auch operative Optimierungen vorzunehmen.
Beim Enterprise Architecture Management (EAM) werden grundsätzlich folgende Architekturen unterschieden, einzeln betrachtet und daraufhin in Abhängigkeit zueinander betrachtet:

EAM

Grundsätzliche Vorteile des Enterprise Architecture Management:

  • Transparenz der derzeitigen IST-Situation. Abhängigkeiten und Möglichkeiten von Unternehmensprozessen und   IT-Prozessen werden deutlich. Die Komplexität wird damit beherrschbar.
  • Möglichkeit der zielorientierten Anpassung der IT-Landschaft an neue Anforderungen; d.h. im Sinne eines IT- Alignment wird die IT an die Geschäftsaktivitäten und Geschäftsprozesse angepasst.
  • Erweitere Möglichkeiten von IT-Governance-Maßnahmen.
  • Optimierung des IT-Portfolios.
  • Kosten können optimiert werden.
  • Risiken können minimiert werden.